Wir sind erst zufrieden, wenn Sie begeistert sind. Versprochen!
Wir sind erst zufrieden, wenn Sie begeistert sind. Versprochen!

Tipps zur richtigen Raumbeleuchtung

Grundsätzlich sollten Sie die Anordnung der Wohnräume so planen, dass Sie weitestgehend Tageslicht nutzen können. Für die richtige Anordnung der Beleuchtungskörper können folgende Richtlinien herangezogen werden:

Eingangs- und Treppenbereiche:
Ausreichende Helligkeit und blendfrei beleuchteter Hauseingang, z.B. 2 abgeschirmte Leuchten in mehr als 2m Höhe. Treppen vom oberen Treppenabsatz aus beleuchten, einzelne Strahler und sehr flachen Lichteinfall vermeiden.
 

Küche und Hausarbeitsraum:
Algemeinbeleuchtung an der Decke und zusätzliche Beleuchtung der einzelnen Arbeitsflächen (z.B. Leuchten an der Vorderkante der Oberschränke).

 

Essplatz:durch eine besondere, gegen Blendung abgeschirmte Leuchte kann dem Essplatz bewusst eine andere Atmosphäre gegeben werden. Zwischen Tischoberkante und Leuchtenunterkante sollte ein Mindestabstand von 60 cm eingehalten werden.

Wohnzimmer:
Lichtinseln und gezielt eingesetzte Beleuchtung können Akzente schaffen (indirektes Licht, dimmbare Lichtquellen, Spotlampen, Bildleuchten etc.). Ideale Beleuchtung für gesellige Unterhaltung ermöglicht ungehinderten Blickkontakt, die Gesichter dürfen weder im Dunkeln liegen noch direkt angestrahlt werden.

Für den Fernsehbereich

sollte eine geringe Raumbeleuchtung - am Besten hinter dem Fernsehgerät angebracht - verwendet werden. Die Fernsehbeleuchtung sollte sich nicht im Bildschirm spiegeln oder in der Blickrichtung liegen. Das richtige Leselicht kommt schräg von hinten. Es sollen einerseits die Buchseiten gleichmäßig ausgeleuchtet werden und andererseits die Umgebung nicht völlig im Dunkeln bleiben. Für die gezielte Beleuchtung sollten 60 W bis 100 W Glühlampen bzw. 11 W bis 20 W Energiesparlampen verwendet werden.

Kinderzimmer und Arbeitszimmer:
Neben einer Grundbeleuchtung ist eine ausreichende Schreibtischbeleuchtung erforderlich. Günstig sind Leuchten mit variabler Einstellung. Das Licht sollte seitlich einstrahlen (bei Rechtshändern von links, bei Linkshändern von rechts).
Blendfreie Anbringung der Leuchten, günstig ist eine gleichförmig strahlende Leuchte unter der Deckenmitte. Als Lesebeleuchtung ist eine schwenkbare Leuchte am Nachttisch ideal, beim Lesen sollte man die Glühlampe nicht sehen.
Gleichmäßiges Licht am Spiegel erreicht man am Besten durch beidseitig angebrachte langgestreckte Leuchten.

Schlafzimmer:
Blendfreie Anbringung der Leuchten, günstig ist eine gleichförmig strahlende Leuchte unter der Deckenmitte. Als Lesebeleuchtung ist eine schwenkbare Leuchte am Nachttisch ideal, beim lesen sollte man die Glühlampe nicht sehen.

Badezimmer:
Gleichmäßiges Licht am Spiegel erreicht man am Besten durch beidseitig angebrachte langgestreckte Leuchten.

 

Energiespartipps Beleuchtung:

Die klassische Glühbirne verwandelt 90 bis 95 % des Stroms in Wärme und nur 5 bis 10 % in Licht.
Energiesparlampen haben eine 5 x höhere Lichtausbeute, eine bis zu 8 x längere Lebensdauer und einen 80 % geringeren Stromverbrauch als herkömmliche Glühbirnen.

Beispiel: Eine 100 Watt Glühlampe benötigt in 1.000 Stunden 100 kWh Strom und verursacht Stromkosten von ca. 15 € - eine 20 Watt Energiesparlampe mit der gleichen Lichtleistung benötigt hingegen nur 20 kWh und verursacht nur ca. 3 € Stromkosten. Der höhere Anschaffungspreis von Energiesparlampen kommt durch geringere Stromkosten wieder herein.

Hier finden Sie uns

Jens Malerarbeiten
Kleine Gasse 7
30900 Wedemark

Kontakt

Rufen Sie einfach an 

+49 5130 582248
+49 172 5108140

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Verantwortlich für Inhalt und Layout: Andreas Jens, Kleine Gasse 7, 30900 Wedemark

Anrufen

E-Mail

Anfahrt